Follower-Management

Aus Social-Media-ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche

Follower-Management bezeichnet ganz allgemein eine organisierte und effiziente Herangehensweise mehr Follower bzw. eine größere Reichweite für seinen Social Media-Kanal zu erzielen. Gerade bei den weitverbreiteten Diensten wie Facebook, Instagram, Youtube, Google+ und Twitter ist eine Strategie zu mehr Followern zumindest für Unternehmen unabdingbar.


Einfache Strategie:

1. Ausgangslage analysieren

2. Ziele definieren

3. Umsetzung & Ausführung

4. Monitoring & Evaluation


Follower-Management am Beispiel: Twitter

Erfolg bei Twitter zu haben ist abhängig von den individuellen Kommunikationszielen und kann immer variieren. Aber eins ist bei allen gleich: die Frage und der Weg der Vernetzung. Im Detail heißt das,

a) wie gewinne ich neue Follower

b) wie finde ich interessante Twitterer.

Beide schließen einander nicht aus und sind empfehlenswert in Kombination anzugehen.


Unterstützend hierbei sind mittlerweile viele Twitter-Clients und Tools entstanden, die als Lösung zum effizienten Follower-Management und Monitoring beitragen. Beispiele sind: Hootsuite, ManageFlitter, Buffer, Klout, Tweetup, Brandwatch u.v.m. Nicht alle von diesen sind ausschließlich für Twitter relevant, aber die Wahl nach den richtigen Tools ist abhängig von den Kommunikationszielen, der Anzahl an Social Media-Kanälen, die bespielt und/oder kontrolliert werden sollen und dem individuellen Budget.


Weblinks

Website von t3n

Blog von Manuela Seubert

Website von Computerwoche