Tumblr

Aus Social-Media-ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tumblr ist eine Microblogging-Plattform, auf der man verschiedenste Inhalte posten kann. Darunter fallen Bilder, Videos, Texte, Zitate,GIFs und Audiodateien. Nach Facebook und Twitter gilt Tumblr als Nummer drei in der Welt der Sozialen Netzwerke. Platzieren kann man die Microblogging-Plattform irgendwo zwischen einem traditionellem Blog und Twitter.

Geschichte

Tumblr wurde im Februar 2007 von David Karp in New York gegründet. Obwohl Tumblr relativ spät gestartet ist, ist der Blogging-Dienst mittlerweile zu einem der größten kostenlosen Blog-Anbieter aufgestiegen. Schon 3 Jahre nach Gründung der Plattform hatte Tumblr über 20 Millionen Nutzer. Aktuell sind 191 Millionen Blogs online, es wurden 83,1 Milliarden Beiträge gepostet und die Firma ist auf 275 Mitarbeiter angewachsen.

Laut Medienberichten wurde die Blogging-Plattform im Mai 2013 für 1,1 Milliarden Dollar von Yahoo gekauft. Das "Wall Street Journal" berichtete, dass der Aufsichtsrat dem Kauf zugestimmt hat. Der Kauf wurde am 20. Mai 2013 von Yahoo bestätigt. Ziel sei es, wieder mehr Nutzer zwischen 18 - 24 Jahren anzusprechen. Außerdem heißt es von Yahoo, es sei wichtig, durch Tumblr wieder cool zu werden.

Funktionsweise

Einfach alles, was einem im Web über den Weg läuft, kann man in seinen Tumblr-Blog integrieren, z. B. auch Links, Videos, Audiodateien, Fotos und Zitate. Einer Untersuchung von Yahoo Labs zufolge bestehen die Blogeinträge jedoch zu über 90 Prozent aus Fotos und/oder Texten. Über die Funktion "Reblog" können Bilder, Videos und Texte von anderen Nutzern einfach in den eigenen Blog übernommen werden. Der Quellverweis wird dabei automatisch von Tumblr gesetzt. Um den Inhalt eines Blogs zu sehen, muss man diesem folgen. Die neuen Posts werden dann einem in umgekehrter chronologischer Reihenfolge im Dashboard (Newsfeed) angezeigt. Dort hat man die Möglichkeit, durch den Reblog button den Beitrag zu teilen, zu liken oder einen Kommentar abzugeben. Das besondere ist hier, dass bei jedem Teilen, die vorherigen Sharer mit eingebunden werden und man somit mitbekommt, wie oft und von wem der Beitrag bereits geteilt worden ist. Im Regelfall gilt: umso mehr Reblogs man hat, umso erfolgreicher ist man.

Ein Tumblr-Blog ist über eine Vielzahl an Medien nutzbar, wie beispielsweise per Handy, Browser, Desktop oder E-Mail-Konto. Von der Farbe bis zum Template selbst ist alles anpassbar und die Community besteht zum größten Teil aus Personen zwischen 13 - 22 Jahren.

Vergleich mit anderen Social Media

Marketing-Experten sehen in Tumblr eine Kombination aus WordPress, und Pinterest. Im Gegensatz etwa zum Konkurrenten Twitter besteht bei Tumblr-Posts keine Zeichenbeschränkung. Jedoch werden kürzere Postings lieber geteilt. Tumblr ist darüber hinaus stärker von Gegenseitigkeit geprägt, etwas mehr als ein Drittel der Verbindungen geht in beide Richtungen. Die Distanz zwischen den Nutzern ist mit der von Twitter und Facebook vergleichbar. Allerdings werden Inhalte bei Tumblr häufiger wiederholt als bei Twitter, dies mache lt. Einschätzung der Forscher von Yahoo Labs den Dienst schneller und lebendiger.


News

Seit November 2018 ist die App Tumblr im Apple Store nicht mehr verfügbar. Der Grund dafür ist, dass Apple die App aufgrund von vermehrter Kinderpornographie gesperrt hat, da sie die geforderten Nutzungsbedingungen nicht einhalten konnte. Aktuell wird weiterhin daran gearbeitet, Inhalte strenger zu kontrollieren und zu filtern damit wieder ein nutzerfreundliches Verhältnis geschaffen wird.

Laut Similarwebhat Tumblr seit Dezember 2018 30% seiner Nutzer verloren. Im Dezember konnte man 521 Millionen Nutzer identifizieren, verglichen mit dem darauffolgenden Monat nur noch 437 Millionen.

Weblinks

Quellen

Literatur