Feedreader

Aus Social-Media-ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Feedreader ist ein kostenloses Computerprogramm, das dem Einlesen und Anzeigen von Feeds dient. Feeds werden meist von den Betreibern von Nachrichtenseiten, Weblogs und Foren angeboten, um über neue Artikel und Beiträge auf dieser Website zu informieren. So kann der Besucher, auch ohne die Website explizit aufzusuchen, erkennen, ob für ihn interessante Beiträge vorliegen. Feedreader unterstützen die Formate RSS, XML, RDF oder Atom. Unter anderem bieten die Internetkonzerne Google und Firefox kostenlose Feedreader an.

Typen

Es gibt verschiedene Typen von Freereadern:[1][2]

Windows

Alnera FeedBuster

Dieser News Reader der neuesten Generation wurde entwickelt, damit man schnell und komfortabel RSS, ATOM oder RDF News Feeds lesen kann. FeedBuster[3] läuft unter Windows und unterstützt alle aktuellen Feed Formate. Features: RSS, RDF und Atom Feed kompatibel, integrierter Zeitplaner zur automatischen Aktualisierung, übersichtliche Gruppierungsmöglichkeiten, Popups und Sounds zum Informieren über neue Nachrichten, Integrierter Webbrowser zur schnellen Navigation, Autostart Funktionalität, OPML Import, Feed Vorschau, PopUp Blocker, HTTP Conditional Gets, Proxy Server Unterstützung, Feed Authentifizierung, frei wählbare Styles, Sprachendatei Unterstützung und vieles mehr.[4]

Awasu

Mit dem Programm kann man bequem RSS- und Atom-Feeds verwalten und lesen. Awasu[5] kann auch Seiten überwachen, die über kein Feed verfügen. Während des Browsens erkennt Awasu automatisch neue Inhalte und lädt diese herunter. Da es über umfassende Sicherheitsfunktionen verfügt, stellt es dabei sicher, dass nicht versehentlich gefährliche Inhalte auf den PC geladen werden. Mit der Software können RSS- und Atom-Feeds bequem verwaltet und betrachtet werden. "Awasu Personal" erkennt, welche Feeds schon gelesen wurden, sodass man nicht manuell nach neuen Inhalten suchen muss. Tote und veraltete Kanäle können mit einem Klick aussortiert werden. Awasu kann sowohl auf verschiedenen PCs als auch mit anderen Feed-Readern synchronisiert werden, sodass der Anwender stets die Übersicht darüber behält, welche Inhalte er bereits gelesen hat. Das Programm lädt eingebettete Inhalte, Links und Podcasts automatisch herunter. Seine umfangreiche Sicherheitsfunktion stellt dabei sicher, dass keine gefährlichen Dateien, Viren oder Trojaner mit heruntergeladen werden. Darüber hinaus werden auch Werbung und ungewollte Inhalte ausgefiltert. Das Programm kann mit Firefox oder Internet Explorer als eingebettetem Browser verwendet werden.[6]

Windows .NET-Framework

  • intraVnews (en):[11] RSS news aggregator für Microsoft Outlook
  • RSS Bandit (en):[12] RSS Bandit ist ein kostenloser .NET RSS-Feed-Aggregator für den Desktop
  • SharpReader (en):[13] .NET-basierter Reader mit den wichtigsten Features, OPML-Export, und der erste Reader der das wfw:commentRSS Element unterstützt

Linux

Liferea

Liferea[14] steht für die Abkürzung: Linux Free Reader. Es wurde basierend auf GTK+ entwickelt und ist für zahlreiche Distributionen unter der GNU GPL-Lizenz als kostenloses Paket verfügbar. Derzeit ist Liferea für folgende Feed-Formate einsetzbar:

  • RSS
  • CDF
  • Atom
  • OPML

Daneben unterstützt Liferea auch Podcasting. Episoden werden als Anhang zur Beschreibung angezeigt und können heruntergeladen oder ihre URLs an andere Programme übergeben werden.[15]

Akregator

Akregator[16] ist ein Reader für Linux, der in KDE integriert wurde. Der Quellcode von Akregator ist OpenSource. Er kann Feeds in Textdarstellung oder über die KHTML-Komponente von KDE anzeigen.[17]

MacIntosh

Cross Plattform

  • AmphetaDesk[24]
  • BlogBridge[25]
  • BottomFeeder[26]
  • RssOwl[27]
  • Pears (en) Reader, der Feeds cached und einen Abgleich zwischen verschiedenen Versionen eines Items ermöglicht. Dazu kann er von einem USB-Stick aus laufen und bietet OPML-Unterstützung. Pears basiert auf Phyton und steht unter der GPL.

Mobile

Integriert

Integrierte Feedreader sind Teil eines Programmes, z.B. sind sie in Browsern, z.B. Firefox, Internet Explorer, und Mailprogrammen, z.B. Outlook, integriert.

Webbasiert

Online-Freereader, z.B. Google Reader, laufen vollständig im Browser und sind von jedem Computer mit Internetverbindung abrufbar.

Desktop / Bildschirmschoner

RSS2Mail

Weblinks