Forum

Aus Social-Media-ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Forum meint bezogen auf das Internet eine Software, bei der nur ein struktureller Rahmen sowie die Themensetzung vom Betreiber zur Verfügung gestellt werden, während die eigentlichen Inhalte, meist in Form von Diskussionsbeiträgen, von den Lesern bzw. Mitgliedern eingebracht werden. Foren dienen explizit dem Meinungs- und Erfahrungsaustausch vieler Menschen. Ein Forum in einem Forum ist die Bezeichnung für eine bestimmte Organisationsform der einzelnen Beiträge, wobei diese durch Einrückungen aufeinander Bezug nehmen können (siehe auch: Board).

Die Stimmung und Qualität einer Diskussion wird durch die Beiträge der Mitglieder bestimmt. Irgendwann kommt der Punkt, wo Diskussionen abflachen. Hier tritt dann häufig das Phänomen des Thread-Drifts auf. Ein Thread-Drift entsteht bei einem hohen Beteiligungsgrad bei dem die Beiträge inhaltlich von der eigentlichen Thematik abweichen und auf Nebensächlichkeiten eingehen. Thread-Drifts sind für die Diskussion nicht schädlich. Anders ist es bei provokativen Postings, die gehören zur Kategorie der destruktiven Beiträge, die weder sachbezogen noch konstruktiv sind. Die Initiatoren solcher Posting werden auch als Troll bezeichnet und nehmen eine störende Rolle ein.

Aufbau eines Forums

Wichtig beim Aufbau ist es, dass sich der Leser oder die diskussionswillige Person schnell zurecht findet. Ein übersichtlicher Aufbau eines oder mehrerer Threads ist daher unbedingt nötig. Hierbei hat sich im Laufe der Zeit und durch Erfahrung eine Struktur durchgesetzt. Man nennt sie die Baumstruktur. Als Stamm fungiert hier der Ersteller des Threads. Ihm folgt der nächste. Nun besteht allerdings die Möglichkeit dass der nächste entweder auf den Ersteller oder auf die Nummer zwei reagiert. Daraus entstehen Verästelungen wie bei einem Baum. Bei vielen Threads ein durchaus komplexes Bild. Die Herausforderung ist nicht nur die thematische Gliederung, sondern auch die zeitliche. Eine Diskussion oder ein Frage- Antwort Ablauf lebt von der Aktualität. Deshalb wird der jüngste Beitrag eines Threads immer oben angezeigt. Würde man die zeitliche Komponente außer Acht lassen und nur den thematischen Bezug gelten lassen, müsste man unten anfangen zu lesen. Umständlich und widerspricht unserem Leseverhalten. In der Fachsprache spricht man von „newest on top“. Würde man nur die zeitliche Seite berücksichtigen, ginge die thematische Gliederung verloren und es wäre sehr unübersichtlich. Daher der Kompromiss aus Zeit und Thema. Grafische Erläuterungen findet man bei dem Weblink „ Foren und Boards“.


Anwendungsmöglichkeiten der Foren

Je nach Art des Betreibers kann man zwischen unterschiedlichen Arten der Foren unterscheiden. Die meisten Foren können kostenlos genutzt werden.

Hilfe/Support-Foren

Ein Hilfeforum dient dazu, dass die Anwender/Käufer/Kunden sich bei konkreten Problemstellungen selbst helfen können oder Feedback auf eine Problemstellung von den anderen Anwendern oder dem Hersteller bekommen können. Die Hilfeforen eignen sich somit gut als kostengünstiger Kundenservice. Die Hilfeforen findet man in zwei Ausprägungen vor: Foren, die unabhängig von einem Hersteller betrieben werden, und Foren, die von einem Produkthersteller als eine kostengünstige Form des Kundenservices bereitgestellt werden. Ein von dem Hersteller gesteuertes Beispiel für ein Hilfeforum stellt das Supportforum des Elektronikherstellers Philips dar. Anwendergesteuert ist z.B. Teamhack - für Hilfe rund um Elektronikbedarf.


Bewertungs-Portale

Auf Bewertungs-Portalen können Rezensionen zu Produkten/Dienstleistungen, Unternehmen/Arbeitgebern, anderen Organisationen und auch einzelnen Personen etc. veröffentlicht werden und somit eine Entscheidungshilfe z.B. beim Kauf bestimmter Produkte/Dienstleistungen oder zum Gebrauch dieser gegeben werden. Die Bewertung erfolgt durch einen textlichen Bewertungseintrag oder durch Einordnung der Bewertung in ein Bewertungssystem. Auf diese Art und Weise bekommen andere Nutzer des Portals eine Übersicht an Bewertungen zu bestimmten Fällen. Bewertungs-Portale sind kommerzielle aber kostenlose Bewertungs-Plattformen, die sich über Werbung und Affiliate-Links finanzieren. Die Bewertungs-Communities sehen oft nicht wie Foren aus, sind aber im Grunde Foren und arbeiten meistens mit Boards. Es existieren unterschiedliche Arten von Portalen dieser Art. Einige wenige davon sind z.B. Ciao - Portal zum Bewerten von vielfältigen Produkten/Dienstleistungen; Kununu - Bewertungs-Portal zu Unternehmen/Arbeitgeber.


Frage-Antwort-Foren

Fragen-Antwort-Foren richten sich auf Probleme und deren Lösungen und geben Erklärungen, wie die Problemlösung aussehen kann. Am Anfang solcher Foren steht immer eine Frage, die gestellt wird, und auf die andere Mitglieder des Forums Antworten liefern. Diese Art von Foren zeichnet sich dadurch aus, dass die Antworten nicht immer sachkundig ausfallen können und die Threads je nach Umfang und Anzahl der Antworten sehr lang sein können und eine Art des ausgeprägten Dialogs annehmen. Die Frage-Antwort-Foren können entweder privat oder auch durch eine Institution betrieben werden. Kommerzielle Foren finanzieren sich überwiegend durch Werbung. Die Qualität der Frage-Antwort-Foren hängt von der Community ab: der Qualität der Antworten und der Beteiligung. Vertreter dieser Art von Foren sind z.B. Wer-weiss-was.de, Patientenfragen.net oder die größte deutschsprachige Fragen-Antwort-Plattform Gutefrage.


Software für Foren

phpBB - ist eine freie Forum Bulletin Board Software-Lösung.


Literatur

  • Boris Rapp: Bewertungsportale: Entwicklung, Situation, Potenziale. disserta Verlag, 2014.
  • Sandra Schön: Mach mit im Web! Anreizsysteme zur Unterstützung von Aktivitäten bei Community-und Content-Plattformen. Salzburg Research Forschungsgesellschaft, 2013.

Weblinks