Wikia

Aus Social-Media-ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Wikia ist eine sogenannte Wiki-Farm, die 2004 von Wikipedia Gründer Jimmy Wales und Angela Beesley ins Leben gerufen wurde, damals noch unter dem Namen Wikicities. Die Firma Wikia, Inc. befindet sich unter der Leitung von Craig Palmer und hat ihren Sitz in San Francisco, Kalifornien, USA. Die Wikia hostet Wikis für die Bereiche Videospiele, Unterhaltung und Lifestyle. Die Finanzierung erfolgt hauptsächlich durch Werbung und Investoren.

Geschichte

Ursprügliches Ziel des Projektes war es, eine Suchmaschine zu entwickeln, die auf Basis der Wiki-Technik funktionierte. Diese wurde dann später in das Projekt Wikia Search ausgegliedert. Der Schwerpunkt wurde danach auf die kostenlose Bereitstellung von Wikiplattformen verlagert. Zu dieser Zeit lief der Dienst noch unter dem Namen Wikicities. Um eine Verwechslung mit Stadtwikis zu vermeiden, entstand 2006 der Name Wikia. Zu dieser Zeit beherbergte der Dienst bereits über 1000 Wikis.

Auch 2006 wurden die ersten Investoren auf den Dienst aufmerksam. Zuerst stiegen die beiden Risikoinvestoren Bessemer Venture Partners und First Round Capital mit insgesamt 4 Millionen US-Dollar und einige Monate später der US-Internet-Versandhausriese Amazon mit 10 Millionen US-Dollar ein. 2007 gliederten sich einige große bis dato unabhängige Wikis in die Wikia ein. Prominentestes und bis dahin populärstes dieser Wikis war das WoWWiki zum Online-Rollenspiel World of Warcraft.

Um sich speziell im deutschen Markt stärker positionieren zu können, erwarb die Wikia 2008 den deutschen Dienst gratis-wikis.com. 2010 übernahm die Wikia den durch Werbung finanzierten Dienst WebsiteWiki und wurde damit in Deutschland profitabel.

Am 06. August 2012 gab Wikia bekannt, dass man eine Partnerschaft mit dem deutschen IDG Verlag, speziell dessen Zeitschrift GameStar, einginge. GameStar solle sich vorranging um die dargestellte Werbung, sowie die Kontaktaufnahme mit deutschen Firmen kümmern. Umgekehrt stellt die Zeitschrift seine Videos und andere exklusive Inhalte zur Verfügung, die in die jeweiligen Wikis mit eingebunden werden können.

Statistiken

Die Wikia stellt eine eigene Statistik auf ihrer Hauptseite zur Verfügung.

Statistik Wikia - Stand: 13.06.2013:
monatliche Besucher: 72.832.651
davon mobil: 10.386.579
Seiten: 20.124.135
Communities: 324.974
Änderungen heute: 451.207
neue Wikis heute: 703

Laut dem US-Datendienst quantcast.com ist die Wikia in den USA deutlich verbreiteter als in der restlichen Welt. Deutschland liegt mit etwa 3,3 Millionen einzigartigen Aufrufen pro Tag auf Platz 4 hinter den USA (29,7 Millionen), dem Vereinigten Königreich (5,6 Millionen) und Kanada (3,7 Millionen). Von der Altersstruktur her wird die Wikia vor allem von Teenagern und jungen Erwachsenen genutzt.

Inhalt

Die Wikia hostet Wikis für die Bereiche Videospiel, Unterhaltung und Lifestyle. Innerhalb dieser Bereiche wird untergruppiert in z.B. einzelne Videospiele, Musik, TV, Fashion & Beauty, etc. Weiterhin bietet sie die Möglichkeit einer Begriffssuche.

Die meisten Wikis werden in der eigenen Domain eingegliedert (z.B. Wikia Lyrics). Eingegliederte Wikis werden aber teils noch unter eigenen Domains geführt (z.B. Das offizielle GuildWars Wiki).

Die Wikia bietet außerdem eine sogenannte WAM-Score (Wiki Activity Monitor). Eine Wertung für die aktivsten Wikis in ihren jeweiligen Sparten, bzw. auch eine globale Auswertung. Die Wertung findet von 0 bis 100 statt, dazu werden eine Reihe unabhängiger Daten zu Traffic, Beschäftigung und Wachstum genommen und gegenüber gestellt.

Im Gegensatz zur Wikipedia bieten die Wikia Wikis den Vorteil eines extrem hohen Detailgrades. So erhalten einzelne Charaktere aus Videospielen, Filmen oder Serien meist eigene Artikel, die in der Wikipedia mangels Relevanz nicht möglich wären. Auch werden viele andere Informationen, wie z.B. Lösungen oder Details zu Videospielen oder deren Elementen aufgenommen. Anders als die Wikipedia bieten die Wikia Wikis auch die Möglichkeit die Artikel aus einem mehr persönlichen Blickwinkel (z.B. Wertungen oder Meinungen) heraus aufzusetzen, auch wenn dies relativ selten genutzt wird. In der Wikipedia herrscht grundsätzlich neutrale Betrachtung.

Wie auch in der Wikipedia wird jeglicher Text in freier Lizenz veröffentlicht. Dies ist meist Creative Commons Attribution-ShareAlike, oder kurz Creative Commons Attribution 2.5. Aber auch die GNU Lizenz für freie Dokumentation wird in einigen Wikis verwendet.

Software

Die Wikia verwendet die open-source Wiki Software Media Wiki und läuft auf Linux (Ubuntu) Servern.

Kritik

Die Wikia geriet des Öfteren in Kritik wegen des Erwerbs eigenständiger Wikis und deren darauffolgende Schließung ohne Information der Autoren und Communities. Die Domains wurden dann entsprechend umgeleitet auf die neue Wikia-Version. Da es sich dabei um Texte aus freien, nicht-kommerziellen Dokumentations-Lizenzen handelte, war es fraglich, ob solche Wikis legal verkauft werden können. 2009 führte Wikia eine Möglichkeit ein, selbst erstellte Artikel Magazinen über seinen Partner MagCloud hinzuzufügen. Diese Funktion wurde aber bei Artikeln, die unter der nicht-kommerziellen Lizenz veröffentlicht wurden, nicht deaktiviert; dies brach die Lizenz.

Kritik entstand auch durch den Ankauf mehrerer Wikis, denen im Falle einer Loslösung ihre alten Domainnamen und der Rück-Umzug verweigert wurde. Dies führte dazu, dass viele Wiki-Betreiber sogenannte Forks (Abspaltungen) auf anderen Servern einrichteten und die Wikia-Versionen verwaisen ließen.

Das 2007 aquirierte WoWWiki war solch ein Fall. 2010 noch von Jimmy Wales als das größte Wiki angepriesen, sagten sich die Administratoren dieses Wikis noch im selben Jahr von Wikia los und gründeten im Curse-Netzwerk die WoWpedia. Wikia war daraufhin unter dem Druck das zu verwaisen drohende Netzwerk mit einem neu eingestellten Administrator zu versehen. Dieser konnte aber nicht mehr viel tun, um die Abwanderungswelle aufzuhalten. Das WoWWiki ist mittlerweile kaum noch von Bedeutung für die Szene, die sich nahezu komplett zur neuen WoWpedia zugewandt hat.

Weblinks

Offizielle Seite der Wikia in englisch
Offizielle deutsche Wikia Seite
Jimmy Wales & Angela Beesley - Pressemitteilung März 2006 zur Umfirmierung von WikiCities zu Wikia - Wikia Community Central
Wikia bekommt Finanzspritze von Amazon.com - Heise Online 07.12.2006
Deutsche Wikia übernimmt WebsiteWiki - Heise Online 28.01.2010
IDG & Wikia strategische Partnerschaft beschlossen - GameStar.de 14.08.2012
Webstatistiken für wikia.com - Quantcast.com

Weiterführende Medien

Wikia's YouTube Channel - YouTube.com
Tutorial Videos zur Erstellung des eigenen Wikis auf Wikia (englisch) - YouTube.com
Interview mit Jimmy Wales über die Wikia (englisch) - YouTube.com