Wiki

Aus Social-Media-ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Wiki ist eine Software, mittels derer Seiten im Internet oder auch nur in einem Intranet dargestellt angelegt werden können, dass beliebig viele Teilnehmer daran mitwirken können, indem sie neue Seiten anlegen oder löschen sowie die Inhalte bestehender Seiten ergänzen oder verändern können.

Das Prinzip von Wikis

Wikis bieten die perfekte Möglichkeit, mit mehreren Personen gemeinschaftlich an Texten zu arbeiten (→ Kollaboration). In der Regel kann jeder Nutzer jeden Eintrag sowohl lesen als auch bearbeiten.

Sie sind besonders für die langfristige Zusammenarbeit geeignet, denn sie dienen nicht nur als Wissensspeicher, sondern ermöglichen es, gemeinsam Inhalte zu dokumentieren und weiterzugeben. Jede Änderung wird in einer Historie festgehalten, sodass eine ältere Version jederzeit eingesehen oder wieder hergestellt werden kann. Je mehr aktive Nutzer an einem Wiki arbeiten, desto besser greift das Phänomen der kollektiven Intelligenz.

Parallel zu jeder Seite haben die Nutzer meist die Möglichkeit, eine Diskussion zu führen, Änderungen zu hinterfragen oder zu begründen sowie Änderungsbedarf zu dokumentieren.

In einem Wiki gibt normalerweise keine hierarchische Struktur, die Seiten eines Wikis sind via Querverweise (Hyperlinks) miteinander verbunden. Eine Kategorisierung erleichtert die Orientierung und das Zusammenfassen verschiedener Seiten zu Themenfeldern.

Einsatzbereiche

Die Einsatzmöglichkeiten von Wikis sind vielfältig: Das bekannteste Beispiel für ein Wiki ist die bekannte Online-Enzyklopädie Wikipedia. Wikipedia ist öffentlich im World Wide Web verfügbar und kann von jedem genutzt werden. Ebenso ist es aber möglich, ein Wiki in einem lokalen Netzwerk aufzusetzen oder es nur für eine bestimmte Nutzergruppe zu machen.

Innerhalb von Unternehmen werden Wikis gerne genutzt; in sog. Unternehmenswikis wird meist versucht, das Wissen eines Unternehmens abteilungsübergreifend zu bündeln. Projektbezogene Wikis hingegen dienen häufig der Dokumentation eines Projekts und haben daher häufig eine zeitlich befristete Lebensdauer.

Auch im Bildungsbereich werden Wikis gern eingesetzt, wie das Beispiel social-media-abc.de zeigt.

Im politischen Bereich bzw. in der Parteiarbeit werden Wikis gerne dazu eingesetzt, Parteiprogramme gemeinsam zu entwerfen. Ein schönes Beispiel hierfür ist das Wiki der Piratenpartei.

Zudem gibt es im juristischen Bereich das JuraWiki, welches sich schwerpunktmäßig mit rechtswissenschaftlichen Themen beschäftigt. Außerdem gibt es mittlerweile zahlreiche Stadtwikis, die Informationen rund um die jeweilige Stadt bieten.


Schließlich wäre noch das Wiki zur persönlichen Informationsorganisation zu nennen, welches häufig lokal auf dem eigenen PC als Desktop-Version installiert wird.

Wiki-Software

Basis eines jeden Wikis ist die Wiki-Software, ein einfaches Content-Management-System, in dem mit einer sehr leicht zu erlernenden Auszeichnungssprache gearbeitet wird. Die meisten Wiki Software Systeme sind unter einer gebräuchlichen GNU General Public License (GPL) veröffentlicht und somit frei verfügbar. Über Programmierschnittstellen können die User eigene Erweiterungen entwickeln und einbauen.

Die Wikipedia beispielsweise setzt MediaWiki als Wiki-Software ein, ebenso wie das social-media-abc.de.

Als weitere bekannte Wiki-Software wären Wikka Wiki, TikiWiki, PmWiki, Dokuwiki und DekiWiki zu nennen.

Beispiele für Desktop-Wikis sind VoodooPad für Mac OS X, WikidPad für Windows sowie [TiddlyWiki TiddlyWiki] zu nennen.

Weblinks