Twitterwall

Aus Social-Media-ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine so genannte Twitterwall ist eine Übersicht von Tweets zu einem bestimmten Hashtag. Sie kommt bei Veranstaltungen, BarCamps oder Diskussionsrunden zum Einsatz, um getwitterte Kommentare unmittelbar in eine Diskussionsrunde einzubeziehen. Für diesen Zweck zeigt eine speziell programmierte Website – die auf eine Leinwand neben dem Podium projiziert wird – alle Tweets mit dem verabredeten Hashtag an, und zwar fortlaufend in Echtzeit aktualisiert. Die Tweets sind auch virtuell verfügbar. Somit können auch Nichtanwesende an der Veranstaltung teilnehmen und sich aktiv in die Diskussion einbringen. Es gibt verschiedene Dienste, um eine Twitterwall zu erstellen. Dazu gehören z.B.


Seit März 2013 hat der Fernstudienlehrgang Social Media Manager eine durch die Studierenden selbst initiierte Twitterwall. Zu finden unter: SoMMlive Hier wird getwittert, wenn sich die Fernstudierenden in ihren regelmäßigen Come2gether via Skype oder Google+ Hangout über aktuelle Themen zu Social Media austauschen.


Erstellen einer Twitterwall über Twitterwallr [1]

Man muss sich auf der Seite über den Anmelden-Button mit seinem Twitter-Account verifizieren. Dann gibt man den Hashtag und den Namen für die Twitterwall an. Die Tweets werden in Form von einer Sprechblase in der zeitlichen Reihenfolge, wie sie gesendet werden, dargestellt. Wobei der letzte Tweet oben links erscheint. Unter der Sprechblase findet man den Namen des Verfassers und sein Twitterfoto. Es werden nur die letzten zwölf Tweets angezeigt.

Im Fall der Twitterwall des Fernstudiengangs wurde als Hashtag #SoMMlive und als Name come2gether gewählt. Für nichtkommerzielle Zwecke ist Twitterwallr kostenfrei.


Lektüretipps

Weblinks