Nike+

Aus Social-Media-ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nike+ ist ein Location Based Service von Nike, welcher ähnlich wie Runtastic das Tracking von sportlichen sowie alltäglichen Aktivitäten ermöglicht.

Geschichte

2006 startete Nike in Zusammenarbeit mit Apple den Dienst Nike+iPod. Durch einen kleinen Sender im Schuh des Läufers (anfangs gab es nur wenige Nike-Schuhe mit Nike+-Unterstützung), den man separat kaufen musste, war es möglich, den iPod als Fitness-Tracker zu benutzen. Im Laufe der Jahre entwickelte Nike Apps für iOS und Android sowie eigene GPS-Uhren und das so genannte FuelBand, wodurch der Sender überflüssig wird, da diese Gadgets dessen Funktionen übernahmen und erweiterten. Das FuelBand bietet hierbei die Möglichkeit, statt sportlichen Aktivitäten Daten wie verbrannte Kalorien, Schritte etc. im alltäglichen Gebrauch zu sammeln. Jetzt (Stand: April 2016) vertreibt Nike nur noch das FuelBand und arbeitet weiter an der Entwicklung der App, Uhren und weitere Gegenstände wurden aus dem Angebot genommen (alte Geräte sollen aber weiterhin funktionieren).

App

Mit den Apps für Android und iOS ist es möglich, wie bei Runtastic Läufe (sowohl indoor als auch outdoor) tracken zu lassen. Neben dem reinen GPS-Tracking hat der Läufer zudem die Möglichkeit, sich durch Integration mit Facebook via Likes anfeuern zu lassen. Des Weiteren erlaubt der integrierte Musik-Player ein einfaches Abspielen der Musik auf dem Gerät. Nach dem Lauf kann sich der Läufer verschiedene Statistiken ansehen (Strecke, Kalorienverbrauch, Geschwindigkeit usw.) und den Lauf auf einer Google Maps-Karte ansehen. Außerdem gibt es eine eigene App für das FuelBand, welche wie oben genannt Schritte, Kalorien und weitere Daten im Alltag anzeigt.

Challenges

Durch Leaderboards und selbst einstellbare Ziele wird der Läufer dazu animiert, mehr zu laufen und „Rekorde“ zu brechen (beispielsweise der schnellste Kilometer, höchste Durchschnittsgeschwindigkeit, meiste Läufe innerhalb eines Zeitraumes usw.). Gelingt dies, so wird man von verschiedenen Coaches (von Nike gesponserte Sportler wie Dirk Nowitzki) durch eine Sprachnachricht beglückwünscht. Darüber hinaus erhält der Läufer für jeden Lauf so genannten NikeFuel, welches zwar nicht als „Währung“, jedoch als levelähnliches System verstanden werden kann. NikeFuel kann sowohl in der Running-App, als auch in der eigenen App für das FuelBand gesammelt werden. Durch diese Inhalte die spielerische Komponente befriedigt und der Läufer wird motiviert, mehr/länger zu laufen.

Synchronisation

Nike+ bietet mittlerweile viele Vernetzungen. Neben Facebook und Twitter ist es möglich, seine Läufe mit dem PC zu synchronisieren und dort im Browser erneut anzusehen. Außerdem ist Nike+ in Google Fit und Samsungs „S Health“ integriert, wodurch über Nike+ getrackte Läufe bei den beiden Fitness-Apps ebenfalls angezeigt und gewertet werden.

Download

Die Running-App steht derzeit (Stand: April 2016) für Android und iOS zur Verfügung. Die App für das FuelBand ist ebenfalls für Android und iOS zur Verfügung.

Weblinks