Google Maps

Aus Social-Media-ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche

Google Maps ist ein Kartendienst, der am 8. Februar 2005 von Google Inc. gestartet wurde.

Beschreibung

Das wichtigste Element von Google Maps ist die vektorisierte Web- und Straßenkartographie. Mit dessen Hilfe können Orte, Objekte und Hotels gesucht und deren Position auf einer Karte bzw. einem Bild der Erdoberfläche angezeigt werden. Dabei kann zwischen verschiedenen Darstellungsformen gewählt werden: reine Kartendarstellung, ein Luftbild und eine Kombination von Luftbild und Karte. Verschiedene Funktionen ermöglichen dem Nutzer sich auf dem Kartenausschnitt zu bewegen, wie z. B. die Zoomfunktion oder die Navigationselemente. Mittlerweile ist die Auflösung so hochwertig, dass vor allem bei Großstadtaufnahmen, u.a. einzelne Bäume, Autos und auch Menschen erkennbar sind. Des Weiteren kann Google Maps als Routenplaner genutzt werden.

Geschichte

2005: Start des Dienstes

2006: Bereitstellung von hochauflösenden Satellitenbildern für den größten Teil von Deutschland.

2007: Der deutsche Webdienst geht in Betrieb, davor befand sich dieser in der Betaphase.

2008: Integration von Echtzeit-Verkehrsinformationen in manchen Ländern.

2008: Start von Google Map Maker in den USA: Nutzer können Kartenmaterial eigenständig bearbeiten

2011: Start von Google Maps Indoor

2012: Google Maps steht für iOS zum kostenlosen Download im Apple App Store bereit

2013: Google Map Maker geht in Deutschland, Österreich und der Schweiz an den Start[1]

Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Der Dienst Google Maps findet zunehmend Bedeutung in der Suchmaschinenoptimierung eines Unternehmens. Bei der Eintragung eines lokalen Unternehmens auf Google+ muss sich dieses darüber im Klaren sein, dass es sich nicht nur um einen banalen Firmen-Eintrag in der Suchmaschine mit dem größten Marktanteil handelt. Aufgrund der vielfältigen Verknüpfungen mit anderen Diensten erlaubt es einem Unternehmen mit einem einzigen Eintrag bei Google, seine Präsenz bedeutend zu steigern. Insbesondere seit der Verzahnung von Google Maps mit dem lokalen Branchencenter (seit 2010 Google Places) ist ein Firmen-Eintrag wichtig, um im Internet auffindbar zu sein. Bei der Suche nach einer Adresse auf Google Maps werden somit die in der Umgebung gelisteten Unternehmen auf der Karte angezeigt.[2]

Bei der Verfassung des Unternehmenseintrages auf Google sollten gewisse „Spielregeln“ befolgt werden, um ein hohes Ranking zu erzielen. Eine detaillierte Beschreibung mit Bildern und weiterführenden Links animiert Nutzer Reviews zu verfassen, die wiederrum das Ranking eines Unternehmens beeinflussen. Des Weiteren ist die Platzierung von Keywords, die häufig als Suchbegriffe verwendet werden, im Titel sinnvoll.

Um generell bei Google Maps besser auffindbar zu sein, sollte man sein Unternehmen zusätzlich in möglichst viele Branchenverzeichnisse eintragen und diese regelmäßig aktualisieren.

Datenschutz

Google Maps ist eine erhebliche Unterstützung bei der Suche nach Unternehmen, Restaurants, Immobilien etc. Es sollte jedoch bewusst mit der Herausgabe von Daten umgegangen werden, da diese immer auch ein Risiko für den Datenschutz birgt. Eine Prüfung vor Herausgabe von Daten und Informationen ist unabdingbar um einem Missbrauch vorzubeugen.[3]

Kritik an Google Maps

Insbesondere im Bereich der Grenzverlaufsangaben wurde Kritik an Google Maps geübt. Die Verläufe der Staatsgrenzen seien nicht immer akkurat in Google Maps abgebildet. So beschwerte sich z.B. Anfang 2010 die kambodschanische Regierung, dass Google Maps in seinen Karten die Grenze zu Thailand falsch angibt.[4] Google Maps will in über 60 Ländern und Regionen die Grenzverläufe überprüfen und gegebenenfalls anpassen lassen.[5]


Einzelnachweise

[1] t3n (2013), Google Map Maker: Mitmach-Landkarte startet in Deutschland, http://t3n.de/news/google-map-maker-459872/, abgerufen: 01.01.2014.

[2] KennstDuEinen (2013), Endlich: Neue Google+ Local Einträge werden automatisch zu lokalen Google+ Unternehmensseiten, http://blog.kennstdueinen.de/, abgerufen: 01.01.2014.

[3] Heise (2006), Der Datenkrake, http://www.heise.de/ct/artikel/Der-Datenkrake-290454.html, abgerufen: 01.01.2014.

[4] Reuters (2010), Cambodia blasts Google map of disputed Thai border, http://www.reuters.com/article/2010/02/05/cambodia-google-idUSSGE61406G20100205, abgerufen: 01.01.2014.

[5] Google Maps (2010), Improving the quality of borders in Google Earth and Maps, http://google-latlong.blogspot.fr/2010/07/improving-quality-of-borders-in-google.html, abgerufen: 01.01.2014.

Links

Google Maps - [6]

Google Maps API - [7]