Nutzergenerierte Soziale Netzwerke

Aus Social-Media-ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nutzergenerierte (soziale) Netzwerke sind soziale Netzwerke, die von Einzelpersonen oder kleinen Gruppen selbst ins Leben gerufen werden. Es sind Hosting-Dienste, die Webspace inklusive Content Management System bereithalten, sodass man im Baukastenverfahren ein eigenes Netzwerk anlegen und verwalten kann. Nutzergenerierte Netzwerke werden von der Community betrieben. Anders als etwa bei Facebook werden die Daten nicht auf zentralen Servern, sondern auf lokalen Servern überall auf der Welt gespeichert. Auch sonst haben die Mitglieder mehr Freiheiten. Unter anderem müssen sie nicht ihre echten Namen verwenden und sie behalten volle Kontrolle über ihre Daten und Veröffentlichungen.

Beispiele für nutzergenerierte Soziale Netzwerke sind Mixxt oder Diaspora.

Nutzergenerierte Netzwerke sind so genannte Open Social-Ansätze, da sie bestimmte Machtkonzentrationen (wie z.B. die von Facebook) ausbalancieren oder auflösen. Es ist denkbar, dass sich verschiedene Netze technologisch öffnen und miteinander verschmelzen.

Weblinks