Earth Hour

Aus Social-Media-ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Earth Hour (engl. Bezeichnung, bedeutet so viel wie „Stunde der Erde“) steht für eine Idee, bei der Menschen in aller Welt ein Zeichen für den Klimaschutz setzen. So versinken jedes Jahr unzählige geschichtsträchtige Sehenswürdigkeiten, Gebäude und Haushalte, in tausenden Städten und zur selben Zeit, für eine Stunde im Dunkeln. Die Earth Hour zählt mittlerweile zur weltweit größten Umweltschutzaktion. Millionen Menschen weltweit werden durch die Earth Hour motiviert, bewusster über das Thema „Schutz unseres Planeten“ nachzudenken.

Geschichte

Erstmals fand die Earth Hour 2007 in Sydney statt. Hier gingen in mehr als 2 Millionen Haushalten am 31. März die Lichter aus. Bereits ein Jahr später nahmen rund 370 Städte in 35 Ländern an der Klimaschutz-Aktion teil, sodass die Earth Hour zu einer globalen Bewegung wurde.

WWF Deutschland

Die Institution WWF, „World Wide Fund For Nature“, wurde 1963 gegründet und ist Initiator der Earth Hour. Sie zählt zur größten Naturschutzorganisation unseres Planeten. Die Umweltstiftung leistet sowohl auf nationaler, als auch auf internationaler Ebene einen Beitrag zur Bewahrung der biologischen Vielfalt, Einzigartigkeit und Schönheit der Natur.

Soziale Medien

Die Earth Hour wurde zum globalen Ereignis, so liegt es nahe, dass sich dieses auch über die sozialen Netzwerke verfolgen lässt. Der Tag der Tage löst jedes Jahr Millionen von Reaktionen aus, in denen Organisationen, Städte, Vereine, Prominente und Privatpersonen zum Mitmachen aufrufen. Schon Wochen vor dem Termin gehen Videos, Blogbeiträge, Eventeinladungen und Posts auf Facebook, Twitter & Co. unter dem Motto „Licht aus!“ um die ganze Welt.

Die nächste Earth Hour findet am 19. März 2016 statt.

Quellen

Weblinks