Audience Engagement

Aus Social-Media-ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche

Audience Engagement ist ein Begriff aus dem Bereich des Social Media Measurements. Er bezeichnet den Wert, in welchem Maße sich das Publikum bei Diskussionen beteiligt – etwa über Facebook-Kommentare oder Twitter Retweets.


Definition

Grundsätzlich wünscht sich jedes Unternehmen, welches sich in den sozialen Netzwerken bewegt, eine hohe, positive Beteiligung der Nutzer an ihren Aktivitäten. Im Vergleich zu anderen festen Kennzahlen aus dem Bereich der Betriebswirtschaftslehre z.B. Return of Investment (ROI), Cash-Flow, Gewinn o.ä. gibt es jedoch für das Thema Audience Engagement keine fest definierten Standards, wie sich die Beteiligung messen lässt.

Im Internet findet man sehr unterschiedliche Definitionen was das Thema Audience Engagement angeht. So wird im Internet z.B. von Audience Engagement gesprochen, wenn Nutzer genau das tun, was man von ihnen erwartet. Sprich: ansprechende Inhalte zu einer Tat anregen, für die sie gedacht waren. Das ist allerdings eine sehr weit gefasste und eher unpräzise Definition.

Weiter wird Audience Engagement mit der Anzahl von Klicks, E-Mail Öffnungsrate, Seitenansichten, Seitenverweildauer, Anzahl neuer Fans, Retweets, und anderen Social Media Aktivitäten der Nutzer zu einem bestimmten Zeitpunkt auf eine Ebene gestellt. [1]

Andere Definitionen sind etwas spezifischer. Es wird eine Summe gebildet aus Blogkommentaren, Facebook und YouTube Interaktionen sowie Twitter Retweets und @Tweets. [2].

Es werden also die Interaktionen / der Dialog der Nutzer bewertet und in Zahlen dargestellt: d.h., reagieren die Nutzer auf einen neuen Beitrag indem sie ihn teilen, liken, kommentieren und Trackbacks / Links setzen oder ist er für die Zielgruppe so uninteressant, dass er nicht beachtet wird und somit auch kein Dialog stattfindet.

Häufig findet man in der Literatur auch die Formel


Audience Engagement = (Kommentare + Shares + Likes + Trackbacks, etc.) / Gesamtzahl Views [3]


Damit wird die Summe aller Interaktionen in das Verhältnis mit der Gesamtzahl der Views gesetzt. Es lassen sich also unterschiedlich umfangreiche Kampagnen miteinander vergleichen.


Mit dem Thema Audience Engagement werden allerdings nur quantitative Faktoren betrachtet. Eine qualitative Betrachtung findet nicht statt. So kommt es bei einem Shitstorm in aller Regel ebenfalls zu einer hohen Beteiligung der Nutzer, die allerdings dann nicht gewünscht ist. Eine rein quantitative Analyse reicht daher nicht aus und es müssen qualitative Messgrößen hinzugezogen werden, um den Erfolg von Social Media Aktivitäten zu messen.


Hilfreiche Tools

Für die Ermittlung des Audience Enggement werden im Web einige Tools angeboten, unter anderem:

Coremetrics: führender Anbieter von Lösungen für die Webanalyse und Marketingoptimierung. Jetzt Teil der neuen IBM Gruppe Enterprise Marketing Management (EMM)

Webtrends : Stellt Web-, Social Media- und Mobile-Analysesoftware zur Verfügung

Radian6: Teil von Salesforce.com, wertet die gängigen sozialen Netzwerke, Blogs und Communities nach Schlagwörtern aus und erstellt auf dieser Grundlage Auswertungen

Filtrbox (Jive): Kommunikations- und Kollaborationsplattform für moderene, mobile Unternehmen

Visible Technologies: Anbieter von Social Media Monitoring und Analyse Technologien sowie Internetmonitoring


Weblinks

What Is Engagement And How Do We Measure It?


Einzelnachweise

[1] http://blog.openviewpartners.com/defining-audience-engagement/, abgerufen am 09.02.2014

[2] http://searchenginewatch.com/article/2068013/Measuring-Audience-Engagement-in-Social-Media, abgerufen am 09.02.2014

[3] http://social-media-monitoring.blogspot.de/2010/07/die-sache-mit-den-kennzahlen.html, abgerufen am 10.02.2014