Tweetranking

Aus Social-Media-ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tweetranking ist ein Internetdienst, der Ranglisten von Twitterern generiert. Diese basieren auf Empfehlungen durch andere Twitterer und sind nach Kategorien sowie innerhalb der Kategorien nach der Anzahl der Empfehlungen sortiert.

Entwickelt wurde Tweetranking durch den "Focus"- (davor "FAZ"-) Redakteur Holger Schmidt mit dem Ziel, Twitter für Einsteiger übersichtlicher und damit attraktiver zu machen. Der Dienst ist seit 2009 aktiv.

Über die Twitter-API werden der Twitter-Name, das Foto und die Kurzbiographie des Twitterers von Twitter zu Tweetranking übertragen und dort gespeichert. Nach aktuellem Stand (27.01.2014) wurden 56.669 Empfehlungen abgegeben.

Die Voraussetzung dafür, Empfehlungen aussprechen zu können, ist die eigene Registrierung bei Twitter. Sich selbst zu empfehlen ist nicht möglich. Jeden Twitterer kann man mehrfach in verschiedenen Kategorien, jedoch nur einmal innerhalb einer Kategorie empfehlen. Empfehlungen können auch rückgängig gemacht werden.

Der Twitter Reputation Rank (TRR) ist neben der Zahl der Empfehlungen das zweite Bewertungsmaß für die Reputation eines Twitterer. Empfehlungen durch Twitterer, die selbst häufig empfohlen wurden, haben ein stärkeres Gewicht als Empfehlungen durch selten oder noch nicht empfohlene Twitterer. Die Skala des TRR reicht von 1 bis 10, wobei 10 der höchsten erreichbaren Reputation entspricht.

Die Ranglisten werden entweder nach der Zahl der Empfehlungen oder nach dem TRR ausgegeben. Unterschieden wird zwischen dem globalen TRR, in den alle Empfehlungen einfließen, und dem Kategorien-TRR, der nur auf den Empfehlungen in der jeweiligen Kategorie basiert.

Über die Seite www.tweetranking.com lassen sich die eigenen Empfehlungen verwalten. Angezeigt werden hier auch die Empfehlungen, die man selbst erhalten hat. Darüber hinaus haben Nutzer die Möglichkeit, sich per E-Mail informieren zu lassen, wenn sie empfohlen wurden. Follower von @tweetranking erhalten via Tweet Updates über neue Entwicklungen. Der aktuell letzte Tweet stammt jedoch vom 6. September 2013: „Wir haben aktuell ein technisches Problem und arbeiten daran. Wir melden uns, wenn es behoben ist.“ Diese Zusage wurde bislang nicht erfüllt.

Weiterführende Links

http://meedia.de/internet/tweetranking-das-neue-twitter-spielzeug/2009/06/11.html

http://www.tagseoblog.de/tweetranking-clever-idee-linkbait-garantie

http://tweetranking.wordpress.com/

https://twitter.com/tweetranking