Marketing

Aus Social-Media-ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff Marketing wurde erstmals zwischen 1905 und 1920 an den US-amerikanischen Universitäten verwendet. Es bedeutet Absatzwirtschaft und bezeichnet die Vermarktung von Produkten oder Dienstleistungen. Der Begriff beschreibt das Konzept einer ganzheitlichen marktorientierten Unternehmensführung zur Befriedigung der Bedürfnisse und Erwartungen von Zielkunden und anderen Interessensgruppen. Es ist die operative Technik zur Beeinflussung der Kaufentscheidung. In Deutschland wurde erstmals 1935 im Namen der Nürnberger Handelshochschule von Ludwig Erhard organisiert, damals als “Absatzwirtschaftlicher Kurs” bezeichnet, aus diesen entstand die NAA GmbH und die Gesellschaft für Konsumforschung.

Vielfalt der Marketing Definitionen

Christian Homburg (Professor für Betriebswirtschaftslehre und Marketing) und Harley Krohmer (Direktor des Instituts für Marketing und Unternehmensführung an der Universität Bern) listen bei der Bestimmung des Marketingbegriff drei historische Marketing Definitionen auf.


Aktivitätsorientierte Definition

Die aktivitätsorientierte Definition entstand in den 1970er Jahren und bedeutet im Kern, ein Bündel marktgerichteter Unternehmensaktivitäten. Es wird in diesem Zusammenhang als Prozess der Planung und Durchführung eines Konzeptes, des Preismanagements, der Werbeaktivitäten und des Vertriebs von Ideen, Gütern und Dienstleistungen bezeichnet.

Beziehungsorientierte Definition

Entstanden in den 1980er Jahren beschreibt es den Schwerpunkt bei der Zielsetzung des Marketings, Kundenbeziehungen aufbauen, zu erhalten und zu stärken.

Führungsorientierte Definition

Die Marketing Definition sieht diese Definition als “bewusst marktorientierte Führung des gesamten Unternehmens und das Entscheidungsverhalten in der Unternehmung”. 1980er Jahren wurde die Führungsorientierte Definition entwickelt und gilt als ergänzung der oben genannten Definitionen.

Die 4 Elemente des Marketings

  1. Die Identifikation, Selektion und Erweiterung eines Produkte
  2. Die Bestimmung des Preises
  3. Die Selektion der Vertriebswege um den Kunden zu erreichen
  4. Erweiterung und Implementierung einer Werbestrategie

Arten des Marketings

  • Influencer Marketing: Zusammenarbeit mit Social-Media-Persönlichkeiten
  • Empfehlungsmarketing: Der Versuch, Mundpropaganda zu generieren
  • Crossmediamarketing: Gezielte Werbebotschaften über unterschiedlichen Kanäle gleichzeitig
  • Eventmarketing: Organisieren von Events, die dann mit der Marke in Verbindung gebracht werden
  • Direktmarketing: Werbebotschaften werden über Direkt-E-Mails oder -Post an potenzielle Käufer abgesetzt
  • Marketing-Kooperation: Zusammenarbeit von mindestens 2 Parteien



Weblinks

  1. https://www.sem-deutschland.de/inbound-marketing-agentur/online-marketing-glossar/was-ist-marketing/
  2. http://www.businessdictionary.com/definition/marketing.html