Doc Searls

Aus Social-Media-ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche

Doc Searls ist ein US-amerikanischer Autor und Journalist, der 1947 in New Jersey geboren ist. Sein eigentlicher Name ist David Searls.

1999 verfasste er zusammen mit dem Philosophen David Weinberger, dem Marketingspezialisten Christopher Locke und dem Softwareentwickler Rick Levine das kontrovers diskutierte Cluetrain Manifest. Das Cluetrain Manifest ist eine theoretische Schrift, die sich mit der Fragestellung beschäftigt, wie Unternehmen und Organisationen im Internetzeitalter kommunizieren. Das Manifest mit seinen 95 Thesen hat das weitere Verständnis des Social Web-Kommunikation maßgeblich geprägt.

Im Exklusivinterview über die „New Clues“ im Jahr 2015

Im Jahr 2015 erschienen die so genannten „New Clues“. 15 Jahre nach Erscheinen des Cluetrain Manifests warnen David Weinberger und Doc Searls als Co-Autor mit 121 weiteren Thesen, dass die Gesellschaft das digitale Wunder „Internet“ zu verlieren droht.

Doc Searls führte im Januar 2015 in der Süddeutschen Zeitung ein Exklusivinterview über die neuen Thesen und den Zustand des Internets. Im Interview kritisiert Doc Searls nicht nur die Apps und die Verbreitung von Massenmedien über das Internet, sondern auch die massive Kommerzialisierung im Social Web durch Online-Anzeigen. Dies alles unterstütze nicht das offene Wesen des Internets und sei eine Entfremdung seiner Ursprungsidee.

Weblinks