Delicious

Aus Social-Media-ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bei Delicious handelt es sich um einen führenden Social Bookmarking Dienstleister. Die ursprüngliche Schreibweise bei Gründung im Jahr 2003 war „del.icio.us“ und wurde dann 2008 in Delicious geändert. Der Begriff kommt aus dem englischen und bedeutet übersetzt „köstlich“. Laut Joshua Schachter, dem Chef-Entwickler, steckt dahinter keine tiefere Bedeutung.(1)

Bei Delicious können Nutzer Lesezeichen anlegen und diese mit Schlagwörtern oder Tags versehen. Dadurch können sich die Suchergebnisse zum Teil deutlich von den Treffern klassischer Suchmaschinen unterscheiden. Die Lesezeichen sind standardmäßig von anderen Usern einsehbar. Es besteht aber auch die Möglichkeit diese als privat zu markieren. Per RSS-Feed können die Inhalte abonniert werden. Außerdem unterhält Delicious einen Twitter Account, in dem regelmäßig interessante Linksammlungen vorgestellt werden.

Bei Firefox wird für Delicious ein eigenes Add-on angeboten, um die wichtigsten Grundfunktionalitäten bereits direkt im Browser nutzen zu können.

Nachdem Delicious 2005 von Yahoo! übernommen wurde, kauften die Youtube-Gründer Chad Hurley und Steve Chen das Unternehmen Mitte 2011 unter der Fiermierung AVOS Systems.(2) Im Mai 2014 verkaufte AVOS das Unternehmen an Science Inc., im Januar 2016 kündigte Delicious Media die Übernahme der Site an. Am 1. Juni 2017 wurde Delicious schliesslich an Pinboard verkauft. Letztere schlossen den Dienst, damit er keine Konkurrenz mehr für ihre eigenen kostenpflichtigen Abo-Service darstellt. [1]


Funktionsweise

Lesezeichen können entweder direkt auf der Delicious Webseite oder über das Firefox Add-on hinzugefügt werden. Dieses Plugin fügt dem Browser drei Symbolbuttons hinzu. Mit einem Klick kann man dann die aktuelle Website speichern oder Tags setzen.

Auf der Delicious Website werden alle vom User angelegten Bookmarks und Tags übersichtlich angezeigt. Man kann seine Lesezeichen nach Tags filtern, weshalb auf eine einheitliche Schreibweise zu achten ist. Delicious unterstützt dies, indem es beim Anlegen neuer Lesezeichen die bereits vom User verwendete Tags anzeigt.

Das Feld „Popular Tags“ gibt Auskunft darüber, welche Schlagwörter andere User für diesselbe Website verwendet haben. Ebenso kann man sich die Links anderer User nach Tags anzeigen lassen.

Jeder User hat eine eigene Profilseite, auf der die zuletzt öffentlich gespeicherten Bookmarks angezeigt werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, seine Links nach Interessensgebieten („Stacks“) zusammenzufassen.


Weblinks

Einzelnachweise

(1) Quelle: Wikipedia-Quellennachweis

(2) Quelle: YouTube-Gründer kaufen Delicious