Bluenod

Aus Social-Media-ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bluenod ist ein Tool für das soziale Netzwerk Twitter, welches 2012 von Nicolas Loubet und Stephane Nai-Im-Tholander als französisches Startup-Unternehmen gegründet wurde. [1] Diese Web-App visualisiert die Twitter-Community eines bestimmten Twitter-Accounts oder eines bestimmten Hashtags und zeigt die Interaktionen als Karte an. In der Gratisversion werden die letzten 500 Tweets analysiert, mit maximal 3 verschiedenen Maps. Gegen Aufpreis kann die Anzahl der Tweets und Maps erhöht werden.

Funktionsweise

Mapping

Als Ausgangsbasis dient die Suche nach einem Twitter-Benutzernamen, Hashtag oder Weblink. Das Ergebnis der Suche wird dann auf einer Bluenod-Karte visuell dargestellt. Jeder Twitter-Account wird durch einen sogenannten Node (Knotenpunkt in Form eines Kreises) dargestellt. Je mehr Interaktionen zwischen zwei Benutzern stattfindet, d.h. je mehr Mentions und Retweets es gibt, desto größer wird der jeweilige Kreis dargestellt. User mit einem grossen Einfluss springen daher direkt ins Auge, sie werden Influencer genannt. Wenn man auf das Bild eines Users klickt, sieht man direkt, mit wem dieser verbunden ist und erhält weitere User-Informationen sowie die Möglichkeit, ihnen direkt zu followen oder sie auf die eigene Twitter-Liste hinzuzufügen. Direkte Follower des Ausgangspunktes sind als pinke Punkte gekennzeichnet. Leute, die einem Follower aber nicht dem Ausgangspunkt selber folgen, sind als blaue Punkte abgebildet.

So ergibt sich eine Landkarte, die die Beziehungen zwischen den einzelnen Twitter-Accounts darstellt. Diese bezieht sich in der Gratisversion auf die letzten 500 Tweets zum Suchbegriff. Diese Zahl wird oben links angezeigt, und kann gegen Aufpreis erhöht werden.

Weitere Funktionen

  • Man kann die Karte auf Twitter, Facebook, Linkedin und Google+ teilen.
  • Auf einem Dashboard werden Statistiken wie Anzahl der Tweets, Top-Influencer, Top-Mitwirkende und Top-Hashtags, die am meisten geteilten Beiträge und die erfolgreichsten Tweets angezeigt.
  • Alle Daten können auch in eine Tabelle exportiert werden.
  • Ebenso kann man die Daten auf seiner eigenen Webseite einladen, wo sie dauerhaft und darüber hinaus ständig aktualisiert angezeigt werden.

Filters-Tab

Im Filters-Tab werden Hashtags aufgelistet, die mit dem Suchbegriff in Verbindung stehen. Ebenso kann hier die Gestaltungsform der Community analysiert werden:

Die Interaktion mit Tweets ist genauso möglich wie auf Twitter, es kann geliked, kommentiert und geteilt werden.

Fazit

BlueNod liefert einen leichten und überschaubaren Einblick in die Community eines Twitter-Accounts und wertvolle Rückschlüsse auf das Nutzerverhalten:

  • Wie viele Follower hat ein Tweet oder ein Hashtag erreicht?
  • Wo gibt es noch „hochwertige“ und/oder potentielle Follower und Influencer?
  • Welcher pinke Punkt ist mit einem blauen großen Punkt verknüpft, der für meine Reichweite interessant sein kann?

Ein grosser Nachteil von BlueNod besteht darin, dass spannende Tweets von Usern mit kleiner Reichweite übersehen werden.[1]

Für das eigene Twitterprofil hilft die grafische Darstellung bei der Erfolgskontrolle und kann für Präsentationen, beispielsweise beim Vorgesetzten oder potentiellen Kunden/Geschäftspartner, genutzt werden.

Weblink

Webseite von Bluenod (abgerufen am 8.11.2014)

Einzelnachweis

[1] Kurzbeschreibung von Bluenode auf myfrenchstartup.com (abgerufen am 8.11.2014)