App Store: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Social-Media-ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „== App Store == === Definition === === Geschichte === === Nutzung === ==== App Varianten ==== === App Store Richtlinien === === Quellenangabe === '''DEFINI…“)
(kein Unterschied)

Version vom 8. Februar 2020, 19:49 Uhr

App Store

Definition

Geschichte

Nutzung

App Varianten

App Store Richtlinien

Quellenangabe

DEFINITION

Der App Store ist ein von Apple gegründeter, digitaler Dowonload-Shop für Apps auf IOS Geräten. Aus über 20 Kategorien können Apps gekauft, abonniert oder sogar kostenlos runtergeladen werden.Apple verfolgt damit 2 Ziele:

  1. „ Ein sicherer, vertrauenswürdiger Ort um Apps zu entdecken und zu laden“
  2. “Eine großartige wirtschaftliche Chance für Entwickler“ [[1]]


GESCHICHTE

Am 10.07.2008 präsentierte das US amerikanische Unternehmen Apple sein eigens kreierten App Store mit gerade mal 500 Apps. Im Jahre 2010 erschien der Mac App Store für Apple Computer und vervollständigt das App Store Konzept für alle Apple Endgeräte. Eine Aktuelle Statistik (2019) zeigt das mittlerweile 1.960.633 Millionen Apps verfügbar sind. [[2]]


NUTZUNG

Die Nutzung vom App Store ist denkbar einfach gestaltet.Auf allen IOS Geräten befindet sich der App Store Button. Hier kann man in verschiedenen Kategorien, wie Spiele, Finanzen, Gesundheit, Sport und vieles mehr suchen, direkt unter Suche seine gesuchte App eingeben, oder aber sich von aktuellen Trends inspirieren lassen. Oben rechts befindet sich ein kleines Symbol welches das persönliche Konto anzeigt. Dort kann man alle vom Nutzer geladenen Apps ansehen, egal ob gekauft oder abonniert. Im Kundenkonto lässt sich einstellen ob und wie man kostenpflichtige Apps, Abos und Upgrades bezahlen möchte. Generell geht das über die von Apple registrierte Apple ID oder aber auch über eine Kreditkarte. Auch für Entwickler bietet der App Store eine tolle Chance sein Konzept als App zu entwerfen. Als Developer gibt es verschiedene Möglichkeiten seine App zur Verfügung zu stellen.

  • Kostenlos

Der Benutzer kann die App ohne jegliche kosten nutzen, da der Betreiber vermutlich ein anderes Geschäftsmodell verfolgt Beispiele sind: Ikea Place

  • Kostenlos mit Werbung

Für die Nutzer entstehen keine kosten, da hier die Einnahmen durch Werbung generiert wird. Beispiele für diese Apps sind: Instagram, Pinterest


  • Kostenlos mit in-App Käufen

Hier ist die App als solches kostenlos, kann aber kostenpflichtige Zusatzleistungen oder Upgrades beinhalten. Zum Beispiel: Lifesum, Supershift oder Spotify


  • Kostenlos mit physischen Waren und Services

Bei dieser Art von Apps liegt der Fokus beim Verkauf von Waren und die App ist dabei kostenfrei. Z.B. Lieferando und Amazon


  • Kostenlos mit Abo

Nach dem Download der App werden hier monatliche Abogebühren fällig. Z.B. Gymondo , Fodpunk


  • Kostenpflichtig

Die kosten der App bestimmt der Entwickler und der Beitrag wird vor dem runterladen fällig. Z.B. Notability oder Procreate


  • Reader

Die sogenannten Reader sind Apps die auf außerhalb gekaufte Inhalte zurückgreift. Wie Amazon Prime oder Sky



APP STORE RICHTLINIEN

Das Unternehmen verspricht ein hohes Maß an Datenschutz, Sicherheit und Inhalten. Hierzu wurden strenge Richtlinen erstellt an die sich jeder Entwickler halten muss.Grundsätzlich wird jede App und jedes Upgrade vor der Freischaltung auf Design, Datenschutz und verbotene Inhalte überprüft.


Quellenangabe

https://www.apple.com/de/ios/app-store/principles-practices/

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/208599/umfrage/anzahl-der-apps-in-den-top-app-stores/

https://de.wikipedia.org/wiki/IOS_(Betriebssystem)#App_Store

https://de.wikipedia.org/wiki/App_Store_(iOS)