Twittergrader

Aus Social-Media-ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche

Twitter Grader ist ein Analyse-Tool, dass mit einem bestimmten Algorithmus versucht, den Einfluss, die Reichweite und die Autorität eines Twitter-Accounts zu messen.

Allgemein

Hierbei werden bestimmte Faktoren [1] berücksichtigt:

  • Anzahl der Follower: Je höher die Zahl der Follower, desto höher ist der Twitter Grade
  • Einfluss der Follower: Je höher der Twitter Grade der Follower, desto höher steigt der Eigene (Ein Follower mit einem höheren Grade fällt mehr ins Gewicht, als jemand, der einen geringeren Grade hat)
  • Häufigkeit der Tweets: Jeder Tweet erhöht die Chance im Ranking zu steigen. Was nicht bedeutet, dass man sinnlose Tweets absetzen sollte. Dies kann sich wiederum negativ auf den Grade auswirken.
  • Aktualität der Tweets/Follower: Sind die Tweets oder Follower aktueller, also ist seit dem letzten Tweet nicht all zu viel Zeit verstrichen, erhält man in der Regel einen höheren Grade.
  • Interaktionen mit Followern: Je mehr Interaktionen man mit den Followern hat, desto höher steigt man im Ranking.
  • Retweets: Werden Tweets eines Nutzers öfter retweetet, zitiert oder darauf verwiesen, ist die Chance groß, den Grade zu steigern.


Gegründet wurde der Dienst von Dharmesh Shah im Jahr 2010. Twittergrader ist Teil der Firma HubSpot.

Links

offizielle Webseite von Twitter Grader