StayFriends

Aus Social-Media-ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche

Über StayFriends kann man seine Schulfreunde (wieder-) finden und verwalten. Der Nutzer hat die Möglichkeit, sich an einer virtuellen Version seiner ehemaligen Schule mit Name und Abschlussjahr einzutragen. Die Schulen sind nach Bundesland, Stadt und Schultyp sortiert. Es besteht die Möglichkeit, sich an mehreren Schulen einzutragen. Laut eigener Angaben enthält die Plattform über 75.000 Schulen und zählt in Deutschland 12 Mio. Mitglieder.

Nutzung

Während einige Funktionen kostenlos nutzbar sind, beispielsweise das Suchen nach alten Freunden, das Organisieren von Klassentreffen oder das Betrachten von Klassenfotos, sind viele nur nach dem Entrichten eines Jahresbeitrags verfügbar. So ist etwa eine einfache Kontaktaufnahme zwischen Basisversionsnutzern nicht möglich.

In der Basisversion ist die Mitgliedschaft kostenfreie. Die Gold-Mitgliedschaft kann man für zwei Euro pro Monat erwerben. Zu den Premiumfunktionen zählen das Anzeigen aller Fotos und Profilinformationen sowie der uneingeschränkte Nachrichtenaustausch mit allen Mitgliedern, d. h. Nachrichten sind nur lesbar, wenn einer der beiden Kommunizierenden Goldmitglied ist. Ebenso ist das Betrachten von Poesiealben (Gästebuch)(auch die des eigenen) und das Lesen der „Eigenen Seite“ anderer von der Goldmitgliedschaft abhängig.

Unternehmen

Die StayFriends GmbH sitzt in Erlangen und wurde von dem Geschäftsführer Michel Lindenberg im Jahre 2002 gegründet. Seit 20o4 ist die GmbH eine huntertprozentig Tochtergesellschaft von Classmates Online aus Renton,USA.

StayFriends GmbH betreibt mit derselben Softwareplattform weitere Schwesternseiten in Europa und zwar Schweden, Frankreich, Österreich und der Schweiz.

Datenschutz

In dem Test Soziale Netzwerke (Ausgabe April 2010) hat die Stiftung Warentest StayFriends mit der Wertung "Erhebliche Mängel" versehen. Diese Wertung beruhte vor allem auf Mängeln im Bereich Datensicherheit und Jugendschutz. Der Umgang mit Nutzerdaten wurde als gut eingestuft. Mängel an den AGB fanden sich keine.[1]

Links