Informationsüberflutung

Aus Social-Media-ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche

(engl. information overload) Bezeichnet eine Beeinträchtigung der Verarbeitung von Informationen durch eine zuvor eingetretene ungesteuerte Fülle von Mitteilungen und Nachrichten im Web 2.0, die durch den Informationsempfänger (User) nicht mehr nach Wichtigkeit zu filtern sind. Der User ist somit nicht mehr in der Lage, die Flut an Informationen nach Relevanz oder Irrelevanz zu sortieren. Auch die ständige Erweiterung und Möglichkeit der Nutzung von Wissensquellen im Web 2.0 und die Eigenschaft des Internets, Informationen nicht userspezifisch differenzieren zu können, lässt eine Informationsüberflutung entstehen.

Wir ertrinken in einer Informationsüberflutung und hungern trotzdem nach Wissen.
Rutherford D. Rogers, Bibliothekvorstand der Elite-Universität Yale

Ursachen

Weitere Aspekte der Informationsüberflutung sind u.a. die

  • Nutzung größerer Speicherkapazitäten durch die technische Weiterentwicklung (Enterprise 2.0)
  • Ausweitung der Vernetzung
  • Anwendung mehrerer Endgeräte durch den User für eine zeitungebundene und ortsunabhängige Wissensaufnahme

Lösungen

Nutzung von Social-Media –Tools (Google-Priority-Inbox) Social Media Management Tools

Friend or follow friend or follow

Setzen von RSS-Feeds Youtube Feedly RSS Reader

Social Bookmarking Liste der wichtigsten Social Bookmarking-Dienste

Blogbeitrag von Katharina Lewald vom 14.05.2015 Akute Informationsüberflutung 7 Schritte für mehr Klarheit [1]

Links

Organisiertes Chaos oder chaotische Organisation v. 05. Mai 2015 [2]

Effizienteres Community Management mit dem social-Bench-Wallmanager v. 30.04.2015 [3]

Mit Maschinen gegen die Informationsüberflutung [4]