Alexa Internet

Aus Social-Media-ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alexa Internet oder kurz Alexa ist ein Onlinedienst der heute zum Amazon Konzern gehört.

Geschichte

Der Dienst wurde 1996 gegründet und hatte sich das Ziel gesetzt, das Web zu katalogisieren. Es sollte, bildlich ausgedrückt, eine Straßenkarte durch das Internet mit Hinweisschildern für die User erstellt werden. Dabei wurde ein Zusammenhang zwischen Seiten hergestellt, der sich daran orientierte, ob eine Seite direkt aufgerufen worden war, oder über eine andere, inhaltsnahe Seite, verlinkt bzw. aufgerufen wurde. Hierfür wird und wurde eine Toolbar für die verschiedenen Browser angeboten. Für die Katalogisierung relevante Daten wurden gesammelt, analysiert und gespeichert. Damit ist Alexa eine der ersten Suchmaschinen überhaupt gewesen, obwohl der Webdienst eher wie eine Datenbank funktionierte. Die Alexa Web Search wurde jedoch 2008 eingestellt. 1999 wurde der Service von Amazon gekauft.

Beschreibung

Inzwischen ist Alexa insbesondere für den Alexa-Rank bekannt. Der Dienst analysiert und katalogisiert weiterhin das Internet und stuft die Seiten entsprechend ihrer Popularität ein. Ein hoher Rang bei Alexa ist etwa für die Werbeindustrie interessant, wenn es um individuelle Kampagnen auf einzelnen Seiten geht. Auch das Gebiet der Suchmaschinenoptimierung ist stark mit dem Alexa-Rank verbunden.

Der Großteil der von Alexa erhobenen Daten stammt dabei von Nutzern der Alexa-Toolbar und deren Surf-Verhalten und Interessen. Daher sind diese Daten sehr unvollständig und die Aussagekraft des Rangs Teil einer langwierigen #Diskussion. Der Webdienst selbst erklärt aber auf seiner Homepage, dass es sich bei dem Traffic-Rank um eine grobe Schätzung der Popularität einer Seite[1] in einem bestimmten Land handelt.

Alexa Pro für Business-Kunden

Funktionen/Einsatzmöglichkeiten

Webmaster können entsprechende Insight Tools mieten und für ihre Seiten benutzen. So können etwa beliebige Seiten analysiert und verglichen werden, zum Beispiel was die Performance ihrer Keywords angeht. Soziale Kennzahlen, Suchmaschinenoptimierung und Performance-Verbesserung der eigenen Webseite sind ebenfalls in den Funktionen der Pro-Accounts enthalten. Alexa Pro könnte daher auch für Social Media Monitoring genutzt werden, sollte jedoch nicht das einzige Tool innerhalb einer repräsentablen Analyse sein. (Siehe auch #Diskussion)

Accounts/Kosten

Insgesamt vier Accounts mit unterschiedlichen Funktionen bietet der Webdienst Alexa an:

  • Basic (9,99 $ im Monat)
  • Insight (49 $ im Monat)
  • Advanced (149 $ im Monat)
  • Advanced Hight Traffic (799 $ im Monat)

Diskussion

Alexa steht nicht nur wegen der Sammlung von Daten über die Internetnutzung von Usern in der Kritik. Marcus Roczan schreibt in einem Beitrag auf blogerfahrunge.de, dass der Alexa-Rank zur Bewertung von Webseiten völlig ungeeignet sei, und „mehr als eine gewisse Tendenz ist aus ihm nicht ableitbar“[2]. Er begründet dies mit der Art, wie sich der Alexa-Rank zusammensetzt. Demnach haben hauptsächlich Webmaster die Alexa-Toolbar installiert, was das Surfverhalten anderer Zielgruppen bei der Bewertung von Webseiten vernachlässige. Collin Mäßen warnt in seinem Blog sogar davor, den Webdienst zu nutzen, da Alexa nur unzuverlässige Informationen biete und sogar falsche Ergebnisse bei der Suche nach relevanten Keywords liefere[3].

Weblinks und Quellen

  • Homepage des Webdienstes Alexa.com [4]
  • Die Top 500 Seiten nach Alexa [5]
  • „This Is Why You Shouldn’t Use Alexa“ - Kritischer Beitrag auf dem Blog „Real Sceptic“ auf Englisch [6]
  • „Stellenwert vom Alexa-Rank bei der Projektbewertung“ - Beitrag auf blogerfahrungen.de, wie sich der Alexa Rank zusammensetzt [7]