Prosument

Aus Social-Media-ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prosument (auch: Prosumer) setzt sich aus den beiden Worten „Produzent“ und „Konsument“ zusammen und wurde ursprünglich von dem Zukunftsforscher Alvin Toffler in seinem Buch „The Third Wave“ von 1980 verwendet. Schon hier beschreibt der Autor, dass sich das Verhältnis von Produzent und Konsument im Wandel befindet und allmählich die Abgrenzung zwischen den beiden aufweicht. Der einst passive Konsument will sich und seine Ideen und Wünsche aktiv in die Produktionsleistung miteinbringen. Häufig wird auch der Begriff Prosumer synonym für Prosument verwendet. Mit dem Web 2.0 bekommt diese Begrifflichkeit hohe Aktualität, denn über diverse Social Media Kanäle, Communities und Bewertungsportale wird der Konsument zum Dialogpartner eines Produzenten und kann sich mit diesem auf Augenhöhe austauschen, seine Produktideen und Verbesserungsvorschläge mitteilen und somit aktiv und mündig am Produktionsprozeß teilhaben.

„ In 20 Jahren wird der kreative Konsum zu den schöpferischsten Tätigkeiten werden...das heißt, man wird seine Kleider selbst entwerfen oder an Standardmodellen Veränderungen vornehmen...“ (vgl. Toffler, The Third Wave, 1980, S.281)

Was Toffler vor mehr als 20 Jahren noch als Vision vor Augen hatte, ist heute schon längst wahrgewordene Realität, man denke hier nur exemplarisch an http://www.mymuesli.de oder http://www.spreadshirt.de

Dieses neue Konsumentenverständnis bedarf auch eines Umdenkens im Wirtschaftsprozess allgemein und speziell im Marketing. So wird es heute als auch zukünftig mehr denn je für ein erfolgreiches Unternehmen unerläßlich sein, den Wünschen, Ideen und Bedürfnissen von Konsumenten ernsthaft Gehör zu schenken und diese Impulse in die Produktion einfließen zu lassen.

Weblinks

Weiterführende Literatur

Alvin Toffler, The Third Wave, United States, Bantam Books, 1980 http://www.alvintoffler.net/?fa=books