Flinkster

Aus Social-Media-ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche

Flinkster zählt laut der Studie „Location Based Services“ von Goldmedia vom 20. Februar 2013 (Downloadlink zur Studie am Ende der Pressemitteilung) zu den deutschen Location Based Services. Es handelt sich dabei um das Carsharing-Angebot der Deutschen Bahn und ist erreichbar unter www.flinkster.de. Diese Webseite ist in das Webangebot bzw. das Corporate Design der Deutschen Bahn integriert. Zusätzlich gibt es eine Facebook-Seite und einen Twitter-Account zum Angebot. Ein kleines Video, das das Angebot erläutert, findet sich auf Youtube.

Ursprünglich wurde der Dienst unter dem Namen DB Carsharing vermarktet. Das Pilotprojekt startete bereits unter dem Namen Flinkster 2009 in Köln und Stuttgart. Damals konzentrierte man sich noch auf Autos der Marke Alfa Romeo, die über die beiden Stadtgebiete verteilt waren und im Rahmen des Angebotes genutzt werden konnten. Heute werden alle Carsharing-Aktivitäten der Deutschen Bahn unter der Marke „Flinkster“ zusammengefasst. Flinkster ist also seit seiner Gründung ein Angebot der Deutschen Bahn (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/DB_Rent#Flinkster).

Laut Wikipedia hatte der Dienst Mitte 2012 einen Marktanteil von 55 % bei den Carsharing-Angeboten in Deutschland und war damit Marktführer. Mit Stand Januar 2013 nutzten insgesamt 215.000 Kunden ca. 2.800 eigene Fahrzeuge an etwa 800 Standorten (Quelle: Pressemitteilung der Deutschen Bahn vom Januar 2013).

Neu ist Flinkster Campus, ein Angebot speziell für Studenten.

Flinkster-Apps gibt es für iPhone, iPad, iPod touch Link zum AppStore sowie für Android Link zu Google Play.