Flickr

Aus Social-Media-ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche

Flickr

- eine Website. [1] www.flickr.com

Flickr ist eine Foto und Video-Community und gehört seit März 2005 zu Yahoo!. Seit dem 12. Juni 2007 gibt es eine deutsche Version der Seite. Millionen Menschen aus der ganzen Welt laden selbst erstellte Fotos und Videos hoch. Diese Daten können von anderen Nutzern des Netzwerks kommentiert und bewertet werden. Im Jahr 2011 wurden bereits über 6 Milliarden Bilder auf der Plattform gezählt. Bilder und Videos können nicht nur wie herkömmlich über den PC hochgeladen werden, sonder auch per E-Mail oder von einem Smartphone beziehungsweise von einem Fotohandy übertragen werden. Somit können Fotos und Videos auf möglichst viele Arten in das System hineinkommen und wieder heraus. Eine Verlinkung auf andere Webseiten ist ebenfalls möglich. Sie können Fotos gleichzeitig auf Flickr und Twitter hochladen oder ein Foto aus Ihrem Flickr Fotostream tweeten.


Für Neulinge gibt es eine virtuelle Tour durch die Flickr-Welt [2]. Wie Flickr funktioniert ist hier wie folgt beschrieben: 1 Erzählen Sie mit Ihren Fotos eine Geschichte und erlauben Sie ausgewählten Personen einen Kommentar zu hinterlassen. 2 Fügen Sie Notizen hinzu, um direkt auf dem Foto Erklärungen oder Kommentare abzugeben. 3 Kennzeichnen Sie Ihre Lieblingsfotos als Favorit, damit Sie sie später einfach wieder finden können, und sehen Sie nach, wer Ihre Fotos als Favorit gekennzeichnet hat. 4 Zu Ihrer Information und damit andere sehen können, was Sie veröffentlicht haben, können Sie Personen zu Ihren Fotos hinzufügen. 5 Fügen Sie Tags hinzu, um Ihre Fotos zu kategorisieren und anderen die Suche danach zu erleichtern.


Auf Flickr.com kann jeder User ein Profil und Fotoalbum anlegen und eigene Fotos und Videos in einem Blog posten. Sie können Ihre Bilder für die Öffentlichkeit sichtbar einstellen, oder auch als privat kennzeinen. Diese Datenschutzeinstellungen können für jedes einzelne Bild unterschiedlich sein. 82 % der Nutzer stellen ihre Bilder aber jedermann zur Verfügung. Flickr-Mitglieder sind verpflichtet ihre Inhalte als sicher, mittel oder eingeschränkt zu kennzeichnen. In Deutschland sind keine der eingeschänkten Bilder sichtbar. Flickr bieter die Möglichkeit die Daten in Kategorien zu sortieren und mit Tags auszustatten. Jeder User kann die Fotos dann mithilfe von Stichworten finden.


Zusätzlich bietet Flickr eine spezielle Suchfunktion an, um Bilder zu zeigen, welche zur Weiterverarbeitung gestattet sind. Diese Bilder haben Creative-Commons-Lizenzen[3]


Nutzer haben seit 2009 zusätzlich die Möglichkeit direkt online Fotoabzüge zu bestellen und Bilder auszudrucken. Ebenfalls lassen sich Fotobücher, Kalender etc. gestalten.

Es gibt ein gratis-Zugang und einen kostenpflichtigen. Für Nutzer, welche sich gratis registriert haben gibt es einige Einschränkungen, wie z.B. das Hochladevolumen pro Monat. Dieses ist auf 300 MB beschränkt. Die maximale Fotogröße darf 15 MB nicht überschreiten und es bestehet kein Zugriff aus Originaldatein. Auch die Stückzahl der monatlichen Videos ist auf zwei beschränkt.

Bei einem kostenpflichtigen Zugang (Pro Account) fallen alle diese Einschränkungen weg. Eine vereinfachte Anmeldung kann über ein bereits bestehendes Yahoo!-Konto oder über Facebook vorgenommen werden.

Unter[4]findet man einen Flickr-Blog. Hier werden aktuelle Themen aufgegriffen und besondere Fotos gezeigt. Der zugehörige Feed kann hier abonniert werden [5].

Es gibt außer Flickr noch andere Dienste im Internet welche ähnlich aufgebaut sind, wie zum Beispiel das Picasa-Webalbum, Panoramio, Iocr und Fotocommunity.

--SWick 19:37, 6. Jan. 2012 (UTC) Quellenangabe: Flickr.com[6], [7], [8], [9], [10]

Lektüretipp: [11]

Blog über Flickr: [12]


--SWick 09:21, 7. Jan. 2012 (UTC)