Fanseite

Aus Social-Media-ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Wörterbuch Duden beschreibt das Wort Fan als begeisterter Anhänger, von jemandem, oder etwas [1] Im Bereich Marketing, oder aus einer kommerzieller Sicht wäre dann ein Fan jemand, der sich von ein Produkt, ein Dienstleistung, ein Unternehmen begeistert. Das Wort Fan existiert seit langem und war vor allem in den Bereichen Sport, Cinema sehr oft benutzt. Aber mit dem Aufkommen der neuen Medien und ihren Auswirkungen in der Wirtschaft hört man sehr oft das Wort "Fanseite". Dies sind beliebteste kostenfreie Marketing Möglichkeiten oder Portale bei sozialen Netzwerken wie Facebook, Instagram, Xing... Diese Seite könnte Profile Unternehmen (Daimler), Produkte (Adidas Schuhe), Dienstleistungen (Microsoft Sofware) und sogar Personnen des öffentlichen Leben (die Kanzlerin, eine Schauspielerin, ein Minister, ein Speaker, ein Lobbyisten...) sein.

1- Fanseite am Beispiel von Facebook

Eine Fanseite wie zum Beispiel ein Facebook Fanseite ist für Unternehmen fast genauso wichtig wie eine eigene Webseite und bietet sogar eine sehr große Flexibilität. Eine Fanseite zu erstellen und zu betreuen benötigt wenige Aufwände und am meistens sogar keine große wissenschaftliche Hintergründe und technische Anforderungen wie eine Homepage. Viele kleine Unternehmen (Selbständig) besitzen sogar nur Fanseite: Mehr als 1,6 Milliarden Menschen weltweit sind auf Facebook mit einem Klein Unternehmen verbunden [2], wo Sie Ihre Produkte, Dienstleistungen darstellen oder wo Sie sich ständig im Kontakt mit ihren Fan treten. Sie schalten Ads ein (wenn Sie das Können), um Ihre Geschäft bekannt zu machen, und pflegen ihre Inhalte selbst (Fotos, Texten, Blog Artikel teilen..) Dafür stehen zahlreiche Tutorium und Leitfaden von Facebook & CO insbesondere Facebook Business jederzeit zur Verfügung online. Daneben haben sich schon viele Bloger mit dem Thema "Fan auf Facebook Seite gewinnen" beschäftigt [3]. Große Unternehmen hingegen verfügen über finanzielle Mittel, um sich Fachkräfte zu leisten. Manchmal geht es um Consultant, welcher fachliche Wissen nachweisen und schon Erfahrung im Bereich social Media Marketing gesammelt haben. Ihre Fanseite Strategien sind dann anders gestaltet, Content sind mit tools wie Hootsuite automatisiert, Inhalte verfolgen bestimmte Ziele...

Mittlerweile sind viele Millionen Deutsche unterschiedlichen: Alters, Bildungsniveau, sehr sehr aktiv auf Facebook und jede logt sich ein für bestimmte Grunde ein. Der Blog Brandwatch hat sich ausführlich mit dem Thema Facebook im Allgemeinen auseinandergesetzt und hier sind sämtliche Facebook Kennzahlen [4], die definitiv Unternehmen motivieren sollten, eine Facebook Fanseite zu haben. Die Leute sind immer mehr auf Facebook unterwegs, Sie suchen mehr Informationen über Produkten vor dem Kaufentscheidung, Sie suchen folgen Ihre beliebteste Unternehmen oder wollen Sie einfach mit Freunden austauchen, Gründe sind unterschiedlich. Für Unternehmen eine Fanseite lässt sich für verschiedene Marketing Ziele nutzen: Branding, Marktforschungen, Proximität mit Fans schaffen, Innovation (Produktentwicklung).

2-Xing

Im Gegensatz zu Facebook ist Xing als Business-Netzwerk unterstellt. Dies ist eher für bestimmte Internetsnutzer geeignet: Arbeitssucherende, die eine Karriere aufbauen möchten, Arbeitsgeber bzw Unternehmen, Geschäftspartner. Auf Xing können Mitglieder sich auf professioneller Ebene präsentieren. Je nachdem in welcher Branche Sie tätig sind, an welchen Foren, Diskussionen Sie teilnehmen wollen oder für Welchen Themen Sie Interesse zeigen, Xing bietet viele Möglichkeiten sich mit Experten auszutauschen an. Für Arbeitssuchende gibt es immer die Möglichkeit Arbeitsgeber Aktivitäten zu folgen, indem man das Unternehmen folgt. Es gibt immer eine Ecke auf dem Unternehmen Profil, wo "Folgen" oder "als Wunsch-Arbeitgeber eintragen" zu sehen ist. Durch einen Klick darauf wird man sofort Followers oder Fan eines Arbeitsgebers auf Xing. Auf Xing kann man auch Mietglied einer Gruppe Werden. "Gruppen" ist eine Funktion, wo unterschiedliche Mietglieder Ihre Gruppen gegründet haben, um über spezifische Themen zu debattieren. Wenn man Interesse an ein Thema hat, kann man sich eine Gruppe mit relevanten Keywords rausuchen und einfach auf "Gruppe beitreten klicken". Xing trennt zwischen Einzelprofilen (persönliches) und Unternehmensprofilen. Genauso wie auf Facebook besteht es die Möglichkeit eigenes Profil einzurichten, zu vermarkten und zu schützen.

3- Zusammenfassung

Fanseite bezogene auf Social Media, da wir hier social Media Management lernen, sind Plattformen, wo begeisterter eines Produkts, eines Unternehmens, einer Person oder einer Marke die Freiheit haben, Ihre Meinungen zu äußern, und alle Aktivitäten zu folgen. Je mehr aktive Nutzer (Fan, Followers) auf eine Fanseite gibt, desto mehr gewinnt die Seite an Bedeutung. Eine Fanseite zu pflegen macht Spaß, nur wenn es Interaktionen vorhanden sind. Content sollten die Fan begeistern und dazu führen, dass Sie darauf reagieren (Gefällt mir, Kommentaren, Teilen). Ohne Austausch oder Feedback bleibt eine Fanseite unnötig für das Unternehmen. Es gibt viele Möglichkeiten Fan zu gewinnen und eine Community aufzubauen (Wissen haben wir in Somm4 erwerb und im Somm5 erweitert) aber Sie auf der Seite zur Kollaboration motivieren ist ja was anderes und das wichtigste.