Twitter-Clients: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Social-Media-ABC
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
 
Zeile 1: Zeile 1:
Mit einem sogenannten '''Twitter-Client''' kann man über andere Websites oder Apps einen Tweet verfassen. Hier hat man die Möglichkeit mehrere Twitter-Accounts zu verwalten, eine Verknüpfung mit Facebook und anderen Social Media Plattformen zu erstellen, oder Zum Beispiel Zeitversetzt zu Twittern und Tweets als Entwürfe zu Speichern. Außerdem hat man eine übersichtliche Gliederung von verschiedenen Tweet-Typen (Replies, RT's, DM's, Hashtags usw.)
+
Mit einem sogenannten '''Twitter-Client''' kann man über andere Websites oder Apps einen Tweet verfassen. Hier hat man die Möglichkeit mehrere Twitter-Accounts zu verwalten, eine Verknüpfung mit Facebook und anderen Social Media Plattformen zu erstellen, oder zum Beispiel zeitversetzt zu twittern und Tweets (Nachrichten) als Entwürfe zu speichern. Außerdem hat man eine übersichtliche Gliederung von verschiedenen Tweet-Typen (Replies, RT's, DM's, Hashtags usw.)
  
 
Einige Anwendungen ermöglichen es Benutzern, Nachrichten (sogenannte Tweets) direkt zu senden, während andere Benutzern die Möglichkeit geben, komplexere Tweets zu erstellen, die sie dann manuell über Twitter selbst posten müssen.
 
Einige Anwendungen ermöglichen es Benutzern, Nachrichten (sogenannte Tweets) direkt zu senden, während andere Benutzern die Möglichkeit geben, komplexere Tweets zu erstellen, die sie dann manuell über Twitter selbst posten müssen.

Aktuelle Version vom 30. Juni 2020, 13:50 Uhr

Mit einem sogenannten Twitter-Client kann man über andere Websites oder Apps einen Tweet verfassen. Hier hat man die Möglichkeit mehrere Twitter-Accounts zu verwalten, eine Verknüpfung mit Facebook und anderen Social Media Plattformen zu erstellen, oder zum Beispiel zeitversetzt zu twittern und Tweets (Nachrichten) als Entwürfe zu speichern. Außerdem hat man eine übersichtliche Gliederung von verschiedenen Tweet-Typen (Replies, RT's, DM's, Hashtags usw.)

Einige Anwendungen ermöglichen es Benutzern, Nachrichten (sogenannte Tweets) direkt zu senden, während andere Benutzern die Möglichkeit geben, komplexere Tweets zu erstellen, die sie dann manuell über Twitter selbst posten müssen.


Links

Hier finden wir eine Auflistung der besten Clients: